Resipis
Resipis
www.resipis.de
211 Rezepte
Dabei seit 24.06.2015

Resipis im Web
Schnittlauch-Pesto

Schnittlauch-Pesto

Bei uns war es heute soweit: Der Schnittlauch wurde geerntet, doch was macht man mit diesen Mengen an Schnittlauch? Die Idee: Leckeres Schnittlauch-Pesto – mit einem Hauch von Basilikum. Passt sehr gut zu aller Art von Pasta, Fleisch, als Brotaufstrich oder als originelle Sauce.

1
Selbstgemachte Burger-Brötchen

Selbstgemachte Burger-Brötchen

Der geschmackliche Unterschied von gekauften und selbstgemachten Burger-Brötchen ist enorm und lohnt sich somit auf jeden Fall. Außerdem hat man die Möglichkeiten die Brötchen beliebig zu gestalten, z.B. mit Sesam-, Nigella-Samen, Kürbis-Kernen oder ohne etwas.

2
Maultaschen mit Ei & Speck

Maultaschen mit Ei & Speck

Wahrscheinlich hat jeder im Schwabenland sie mindestens einmal gegessen: Maultaschen mit Ei. Zusätzlich, zur einfachen und schnellen Zubereitung, sorgt der tolle Geschmack der Maultaschen in Verbindung mit den Eiern dafür, dass dies vermutlich, nach Pizza, Spaghetti Bolognese und Burgern, eines der beliebtesten Rezepte im Schwabenland ist.

1
Spargel-Risotto Milanese

Spargel-Risotto Milanese

Die Spargel-Saison geht los und wir konnten es kaum erwarten den leckeren Grünen zu essen. Besonders gern mögen wir ihn in unserem Risotto Milanese. Richtiges Milanese wird mit Safran zubereitet, da wir allerdings eine preiswerte Variante davon anbieten wollen, ist dieses Rezept mit Kurkuma.

1
Quark-Pancakes

Quark-Pancakes

Pancakes: Die kleine und höhere Variante zu den deutschen Pfannkuchen. Wir hatten sehr viel Quark im Kühlschrank und wollten etwas Neues versuchen, die Idee: Quark-Pancakes mit den einfachsten Zutaten.

4
Zupfkuchen vom Blech

Zupfkuchen vom Blech

Mindestens einmal im Jahr stellt man sich immer die selbe Frage: Was bringe ich meinen Kollegen für meinen Geburtstag mit.

2
Selbstgemachte Maultaschen (gerollt)

Selbstgemachte Maultaschen (gerollt)

Sie werden von den Schwaben geliebt: Die Maultaschen, „Maultäschle“ oder auch „Hergottsbescheißerle“ genannt. Nudelteigtaschen mit einer Fleisch-Gemüse-Füllung. Rezept mit einer "Wie rolle ich Maultaschen" Animation-Anleitung.

4
Gaisburger Marsch

Gaisburger Marsch

Der traditionelle schwäbische Eintopf: Der Gaisburger Marsch, auch als Kartoffelschnitz mit Spätzle bekannt – richtig lecker und perfekt für kalte Tage. Ein leckerer Eintopf aus kräftiger Rinderbrühe, Rindfleisch, Spätzle und Suppengemüse – doch die geschmälzten Zwiebeln dürfen auch nicht fehlen.

2
Frische Tomatensauce

Frische Tomatensauce

Eine leckere Tomatensauce aus frischen Zutaten – definitiv besser als aus der Tüte oder Tomaten aus der Dose. Damit die selbstgemachte Tomatensauce nicht orangefarben wird, darf man diese nicht pürieren. Denn durch das schnelle Zerkleinern zerschlägt man die Kerne, die der Sauce die rote Farbe zunichte machen. Um also die schöne rote Tomatenfarbe zu behalten, sollte man die Tomaten, sehr fein würfeln oder mit einer Reibe zu Sauce verarbeiten.

2
Himbeer-Limonade mit Karottenkick

Himbeer-Limonade mit Karottenkick

Ob als Durstlöscher oder Vitaminkick: Diese Himbeer-Limonade mit Karottenkick schmeckt allen. Man kann sie mit frischen oder tiefgekühlten Himbeeren zubereiten – ist jedem ganz selbst überlassen.

COCKTAIL – Red Lady

COCKTAIL – Red Lady

ACHTUNG: Der Verzehr von diesem Cocktail ist erst ab 18 Jahren erlaubt. Wir bitten Sie um einen verantwortlichen Umgang mit Alkohol und den Schutz von Kindern und Jugendlichen vor Alkohol. Ein Cocktail dem keine Frau widerstehen kann! Der säuerliche Geschmack der Zitrone und der süße Geschmack vom Sirup machen diesen Cocktail zum absoluten „Liebhaber“. Durch das Wasser wird der Cocktail außerdem ein wenig zum Durstlöscher und ist dadurch nicht zu süß.

Mangaca (Cocktail)

Mangaca (Cocktail)

ACHTUNG: Der Verzehr von diesem Cocktail ist erst ab 18 Jahren erlaubt. Wir bitten Sie um einen verantwortlichen Umgang mit Alkohol und den Schutz von Kindern und Jugendlichen vor Alkohol. Dieser leckere Cocktail ist einfach zuzubereiten und schmeckt wunderbar fruchtig. Durch den Apfelsaft wird der Cocktail frisch und der Zitronensaft ergänzt dies durch einen ganz leicht säuerlichen Geschmack.

Chiliberry-Smoothie

Chiliberry-Smoothie

Unser Chiliberry-Smoothie ist nicht vergleichbar mit anderen Smoothies. Weshalb? Ganz einfach: Er verbindet Sauer, fruchtig, süß und scharf in nur einem Glas – was man ihm nicht anmerkt. Unsere speziellen Zutaten sind Chili und geriebene Schokolade, kombiniert mit den leckeren Früchten: Himbeere, Banane, Zitrone und Kirsche.

1
Frittata mit Pilzen

Frittata mit Pilzen

Frittata ist die italienische Variante des Omelett bzw. der spanischen Tortilla. Die Flüssigkeit bei einer Frittata besteht ausschließlich aus Eiern ohne Zusatz von Milch oder Mehl wie es beim Omelett der Fall sein kann und ist dadurch laktosefrei, solange wie in diesem Rezept, nur Hartkäse verwendet wird. Außerdem wird die Frittata nicht umgeklappt wie ein Omelett. Der Unterschied zur Tortilla ist, dass Kartoffeln nicht zwingenderweise dazugefügt werden, sondern beliebige andere Zutaten bzw. „Reste“.

Chicken-Salat

Chicken-Salat

Knackig frischer Salat mit einem köstlichen Honig-Senf-Dressing, gehobeltem Parmesan und zarten Hähnchenbruststreifen – das perfekte Abendessen. Croutons sorgen für den knusprigen Touch. Low-Carber können die Croutons einfach ignorieren.

1
Kokos-Schneebälle

Kokos-Schneebälle

Bis vor ein paar Tagen hat es hier im Ländle nur geregnet und war eisig kalt. Doch seit ein paar Tagen schneit es die ganze Zeit – Zeit für eine Schneeballschlacht! Zusammen mit Elena von „Das süsse Leben“ und anderen Foodbloggern, ist die Schneeballschlacht-Bloggeraktion entstanden. Das Ziel: Ganz viele Schneebälle durch Deutschland zu werfen – doch anstatt kalt und nass sind die Schneebälle lecker, saftig und kokoslastig.

1
Grüne Spätzle

Grüne Spätzle

Grüne Spätzle? Viele von euch werden sich denken: Eindeutig mit Spinat. Da müssen wir euch leider enttäuschen, denn die grüne Farbe gibt hier das Erbsenmehl (kennen wir bisher nur von Müller’s Mühle). Inspiriert hat uns die Rezeptwelt vom Hersteller, denn wir wollten unbedingt die grünen Spätzle selber ausprobieren. Das Mehl gibt es in jedem großen Supermarkt. Natürlich schmecken die Spätzle nicht 100% wie die Richtigen, doch der feine Erbsengeschmack macht sie zu einer tollen Abwechslung.

1
Gefüllte Putenbrust mit Tomaten-Sahnesauce

Gefüllte Putenbrust mit Tomaten-Sahnesauce

Mona hat immer von ihrem Rezept geschwärmt, bei dem sie gefüllte Putenbrust im Ofen backt. Wir wollten es unbedingt probieren und wurden von ihr bekocht und wir müssen zugeben: Es ist sehr lecker und gehört definitiv auf unsere Seite. Als Beilage eignet sich Reis oder Salat sehr gut. Vielen Dank für das tolle Rezept, Mona! Nächstes Mal wirst du und dein Schatz von uns bekocht.

6
Zucchinispaghetti mit Garnelen (Zoodles)

Zucchinispaghetti mit Garnelen (Zoodles)

Mal wieder ein Gericht für unsere Low-Carb-Kategorie: Zucchinispaghetti mit Garnelen und Tomaten bzw. Zoodles – das Einzige was ihr dafür braucht ist ein Spiral- oder Julienschneider, damit die Zucchini zu feinen Zoodles verarbeitet werden kann.

2
Aubergine & Scamorza mit Nudeln

Aubergine & Scamorza mit Nudeln

Dieses Rezept ist mit der Aubergine, dem Scamorza-Käse und den getrockneten Tomaten ein kleiner Ausflug nach Italien. Es ist kein Gericht, dass es in jeder Küche gibt und doch so unwiderstehlich lecker, dass es jedem schmeckt. Am besten eignet sich für dieses Gericht die dunkle Aubergine um einen tollen Kontrast zu den Nudeln zu haben. Den Scamorza-Käse gibt es, auch wenn viele noch nie von ihm gehört haben, in jedem gut sortiertem Supermarkt mit frischer Käsetheke. Der Käse gehört zu den Brühekäsesorten, wie auch der deutlich bekanntere Mozzarella, ist jedoch immer fest und durch seine ungewöhnliche birnenähnliche Form unverwechselbar.

1
Papaya-Joghurt

Papaya-Joghurt

Gesund und lecker: Ein fruchtiger Joghurt mit Papaya. Perfekt um fit in den Tag zu starten oder als kleines Dessert nach einem leckeren Hauptgericht.

2
Leckere Falafel mit Joghurt-Minz-Dip

Leckere Falafel mit Joghurt-Minz-Dip

Das neue Jahr hat begonnen und wir feiern unseren ersten Foodblog-Geburtstag. Anlässlich dazu möchten wir euch unser Falafel-Rezept präsentieren. Die genaue Herkunft von Falafel (Kichererbsenbällchen) ist nicht geklärt. Es wird lediglich vermutet, dass die frittierten Bällchen aus Ägypten stammen. Von dort aus verbreitete sich die Kichererbsen-Köstlichkeit nach Nordafrika sowie in den nahen und mittleren Osten – Falafel gehören dort zum Alltagsgericht. Doch auch hier in Europa findet man Falafel an jeder Ecke, z. B. an Döner-Imbissen, die die Falafel als vegetarische Variante anbieten oder in einer Box mit Pommes. Perfekt als Dip eignet sich ein frischer Joghurt-Minz-Dip.

1
Schokoladenkekse – pure Schokolade

Schokoladenkekse – pure Schokolade

Lust auf richtig schokoladige Schokokekse? Dann ist dieses Rezept perfekt! Diese Kekse erlangen ihre Schokoladigkeit nicht nur aus Kakao, sondern durch ganz viel geriebene Zartbitterschokolade und Liebe.

1
Erfrischender Avocado-Smoothie

Erfrischender Avocado-Smoothie

Erfrischender Avocado-Smoothie mit Limette: Perfekt für einen gesunden Start in den Tag oder für Zwischendurch. Inspiriert hat uns hierbei unser gestriger Abend in Stuttgart, als Maria einen Avocadoshake in einem vietnamesischem Restaurant bestellte. Wir waren so begeistert davon, dass wir gleich am nächsten Tag einen ausprobiert haben. Simple Zutaten > toller Geschmack und ein absolutes Muss für Avocado-Liebhaber.

1